Home
Unser Club
Unsere Autos
Fotos
Videos
Clubzeitung
Berichte
Treffen
Ausstellung
Termine
Links
Allerlei
Kontakt



Markus´ Käfer: VW Typ 11 Luxus Bj. 1963

Wie ich zu meinem Käfer kam - oder er zu mir!

Im Jahr 1994 lernte ich bei meinem Job einen jungen Arzt kennen, der mir bei einem Gespräch verriet, dass er zwei Oldtimer sein eigen nennt, beide restaurationsbedürftig, einen Engländer und einen VW Käfer.

Und er war sich ziemlich sicher den VW abzugeben, da er nur eine Garage hatte und der Garagenplatz dem Exoten von der Insel vorbehalten war. Und der VW in der Wiese, wo er schon einige Jahre verbrachte, leider schon sehr rostig geworden war.

Kurzer Hand entschloss ich mich mit meinem Vater, der auf Volkswagen (1957-1961) seine Lehre als Mechaniker machte, und der Marke jahrelang treu geblieben war, mir den „alten Käfer“ mal anzusehen.

Der Preis war nicht der Rede wert, heute würde man im Gegenwert eine Autobahn-Vignette dafür bekommen. Mein Vater meinte, wenn der Motor in Ordnung wäre, ist der VW das Geld wert.

Als ich die "Sonnendach Limousine" Baujahr 1963 das erste Mal sah war es um mich geschehen und es war Liebe auf den ersten Käfer.

Und so brachten wir ihn in die Werkstatt, wo die erste von zwei Restaurationen sofort in Angriff genommen wurde.

Der Rost wurde entfernt, Blech eingeschweisst, mechanisch alles in Ordnung gebracht und neu lackiert, ab zur §57 Überprüfung und bald darauf entlockte der VW in seinem gepflegten Zustand wieder ein Lächeln bei den meisten Verkehrsteilnehmern wo doch "damals" (1950 bis nahezu Ende 1980) fast jeder einmal einen VW Käfer sein eigen nannte.

Oft und gerne hörten wir uns Geschichten der Passanten über ihre Erfahrungen mit den eigenen luftgekühlten Fahrzeugen an.


Als mein Vater ins Pensionsalter kam und die Langeweile sich breitmachte, wurde der Käfer im Jahr 1999 ein zweites Mal restauriert, aber diesmal komplett mit allem was dazugehört, mit Karosserie abheben und kompletten Neuteilen, vom Blech bis zum Stoffdach und allen mechanischen Teilen.

So „NEU“ ist er bis heute geblieben vom Kaufdatum 1994 bis heute 2010 wurde der Käfer rund 2.000 Km gefahren, den Rest der Zeit verbrachte er in einer Garage wo wir uns immer auf eine neue Ausfahrt freuen.

Seit meiner Hochzeit mit meiner Frau Jenny 2004 hat der Käfer nun auch ein Frauchen, welches ihn sehr ins Herz geschlossen hat.

Weiters wollen wir uns sehr bei den netten gleichgesinnten Kollegen in diesem Club für die tolle Aufnahme bedanken, und hoffen auf eine langjährige Gemeinschaft.

Jenny & Markus

zur Übersicht